Holzpellets

Pellets sind künstlich, unter hohem Druck, hergestellte Holzbrennstoffe. Sie bestehen aus Sägespänen, Sägemehl, Holzstücken und Rinde. Das im Holz enthaltene Lignin sorgt bei dem hohen Pressdruck den bindenden Zusammenhalt. In Europa darf eine geringe Menge von unter 2% Stärke, aus Kartoffeln, Mais usw. zugemischt werden, um die Bindung zu verbessern.

Äußerliche Merkmale von Pellets

  • Je glänzender und glatter die Pelletoberfläche, desto besser die Qualität der Pellets
  • Je weniger Längs- und Querrisse die Oberfläche aufweist, desto besser die Qualität der Pellets
  • Je geringer der Staubanteil der Pelletslieferung, desto besser die Qualität der Pellets
  • Je einheitlicher die Stückgröße der Pellets, desto besser die Qualität der Lieferung
  • Qualitätstest: Pellets dürfen in Wasser nicht schwimmen

   ÖNORM M 7135  DIN 51731 plus  DIN 51731 
Durchmesser (mm)    4 bis 10  -  4 bis 10
Länge (mm)  < 5xD  < 5xD   < 50
Rohdichte (kg/dm3)   > 1,2  > 1,2   > 1,0
Heizwert (kWh/kg)  bis 5,0 bis 5,0   bis 5,0
Wassergehalt (%)  <10 < 10   < 12
Aschegehalt (%)  < 0,5 < 0,5   < 1,5
Abrieb (%)   < 2,3 < 2,3   -
Presshilfsmittel (%)  < 2 < 2   -
Schwefelgehalt (%)   < 0,04 < 0,04   < 0,08
Stickstoffgehalt (%)   < 0,3 < 0,3   < 0,3
Chlorgehalt (%)  < 0,02 < 0,02   < 0,03