Beständig auf Wachstumskurs

Der Spatenstich, den Herbert Roser, Thomas Möschlin, Oliver Baumert und Gerhard Berger am Freitag in der Alemannenstraße vornahmen, symbolisierte den Baubeginn für einen Neubau der Firma Roser Energietechnik.

Herbert Roser sagte vor den Mitarbeitern und geladenen Gästen, dass das Bauvorhaben, das man schon viel früher realisieren wollte, viele Nerven gekostet habe. Unter anderem wegen der geänderten Zuschussvoraussetzungen. Maulburg gehörte plötzlich nicht mehr in die Gebietskulisse ländlicher Raum.

Kurz ließ Herbert Roser die Firmengeschichte von Roser Energietechnik Revue passieren. Seit dem Schritt in die Selbstständigkeit 2002 ist Roser beständig auf Wachstumskurs. Heute zählt das Unternehmen mit Niederlassung in Neckarwestheim 18 Beschäftigte. Vier Mal sei man mit dem Unternehmen umgezogen, sagte Roser, der stolz auf „ den Familienbetrieb mit Herz und Zukunft“ ist . Um dem erforderlichen Platzbedarf Rechnung zu tragen, habe man mehrere Lagerhallen anmieten müssen. In der Alemannenstraße errichtet das prosperierende Unternehmen in einem ersten Bauabschnitt eine zweigeschossige Halle, mit der die Raumprobleme der Vergangenheit angehören dürften. In einem weiteren Bauabschnitt soll in der Alemannenstraße eine Erweiterung nebst Bürogebäude erfolgen. Gäste beim Spatenstich waren auch Kunden, die am Freitag an einer Neuheitenschulung des Maulburger Unternehmens teilnahmen. „Hätten wir diese Kunden nicht, könnten wir auch keine neue Halle bauen“, sagte der Fachhändler für alle regenerativen Energien, ehe er zum Umtrunk einlud.

Am Wochenende, 12. und 13. Juli, kann sich die Bevölkerung ein Bild vom Neubau machen.

Bericht aus dem Markgräfler Tagblatt vom 31.03.2014 / Maulburg (hp).